Ein Geheimnis gelüftet

Da ich heute nochmal am Noswendler Stausee war, sollte das Geheimnis um die Ebike-Ladestation gelüftet werden. Wie funktioniert der Kasten?

Eine Schankwirtin von gegenüber der Fahrradstation gibt Auskunft:
– Die Steckdose zum Aufladen befindet sich in den Schließfächern
– Ein Schließfach muss mithilfe eines selbst ausgedachten Pins geöffnet werden
– Dann kann man ein Kabel anschließen oder gleich den ganzen Akku ins Fach legen – und -wie wohl gewünscht- ein Bier trinken gehen.

Strom und Bier gab es heute nicht, dafür später ein Fußbad in der Prims gegenüber dem Bardenbacher Fels. Das Wasser der Prims ist heute sauber und geruchsfrei …


Fahrer/innen: allein
Strecke: Nunk., Bardenbach, Noswendel, Nunk.
Dauer/Länge/Höhenmeter: rd 2:10 Std
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Wetter: 22 Grad, bewölkt
Fotos: Sony rx100 / 8 St.
Steine: Rohlinge aus der Prims
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.