Bolzen

Fahrer/innen: mit Benjamin und Fränky
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
Wetter: 10 Grad, bewölkt, kurzer Regenschauer

Bolzen – so haben wir als Kinder das wilde Fußballspielen auf unserer Wiese genannt. Mit dem Ball herum toben, bis einem die Luft oder die Lust vergeht. Der Begriff passt auch ganz gut auf das den Bergraufbrettern in dicken Gängen. Das war wiedermal angesagt. Benjamin bolzt vor, Fränky und ich hinterher. Nach einem halbstündigen Warmfahren im Lückner geht es die Oppener Kuppe hoch. Und von dort aus den Singletrail gleich wieder runter.

Viermal halte ich mit, dann recht es mir. Beim Ausrollen treffe ich auf zwei weitere Lücknerfans mit einer ausgedruckten Tour in der Tasche. Sie haben sich was Schwieriges ausgesucht, den Odilientrail, der geht fast nur hoch. Wir fahren dann zusammen gemütlich (aber immerhin für mich das fünfte Mal) nochmal zur Kuppe hoch. Benjamin und Fränky düsen an uns vorbei und lassen die beiden Eppelborner Jürgen und Dirk ganz schön staunen…
Ihnen gefällt es „saugudd“ im Lückner. Wartet mal, bis es erst richtig grün hier ist… dann sehen wir uns bestimmt wieder…

maerz07_73.jpg maerz07_74.jpg

maerz07_75.jpg maerz07_76.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.