Treibholz suchen

… nicht für den Ofen, sondern zum Bemalen. An der Staustufe Dillingen soll es sowas geben. Also muss man hinfahren und gucken…

Der Hinweg führt über Radwege bis nach Dillingen, da kann man ziemlich flott fahren. Durch die Stadt geht es langsamer. Bei diesem trüben Wetter ist hier nicht viel los. An der Saar dann geht es am Ökosee entlang. Zum ersten Mal besteige ich den Aussichtsturm. Aber außer dem üblichen Gefieder gibt es nichts Besonderes zu sehen.
Der Biergarten an der Staustufe ist geschlossen. Schade, ein Kaffee wäre nicht schlecht gewesen. Die Suche nach Treibholz bringt nichts Rares zu Tage. Die Stücke, die herumliegen, sind zu groß…

Der Rückweg führt dann durch Wald, am Kondeler Bach entlang bis Düppenweiler. War es bisher von oben trocken geblieben, beginnt es ab hier leicht zu regnen. Also keine großen Umwege und Erkundungen mehr, sondern ab nach Hause…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Piesbach, Dillingen, Beckingen, Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:50 Std / 50 km / 500 hm
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Wetter: 18 Grad, regnerisch
Fotos: 13 St.
Steine/Holz: %
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.