Platz schaffen

Morgens: Gefühltes Dezemberwetter: nass, kalt und neblig. Also schneller treten, damit die Kälte nicht in die Knochen kriecht. Es gilt einen Termin in Hüttersdorf wahrzunehmen…

Nachmittags: eine Erkundungstour, ein paar neue Wege finden, eine Gegend erkunden. ..
Zuerst muss aber noch ein Weg frei gemacht werden. Am Sonntag hat uns ein umgestürzter Baum hinter Nunkirchen ausgebremst. Man kam kaum an ihm vorbei. Heute schneide ich um die Wurzel herum einige Äste weg, so dass man bequemer drum herum schieben kann.

Dann geht es weiter über den Bardenbacher Fels hinweg und hinunter nach Buttnich. In diesem Waldstück gibt es noch einige Wege, die ich noch nicht kenne, markiert als S1 und S2. Sie sind kaum genutzt, aber aufgewühlt von Wildschweinen und voller Äste. Manchmal geht nur schieben. Man kommt beim Dösterhof heraus. Von dort aus kann man runter rollen zu den Limbacher Weihern, die noch einige Fotomotive bereit halten…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Nunkirchen, Bardenbach, Buttnich, Vogelsbüsch, Limbach
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:10 Std
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Wetter: 12 Grad, bewölkt
Fotos: 13 St.
Steine/Holz: %
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.