Hafenidylle

Viele Möglichkeiten für eine längere Tour gibt es nicht mehr… Heute fahren wir ans andere Ende der Insel, zum Hafen, dort, wo auch die Fähren anlegen…

Vor dem Frühstück laufen wir erst eine Runde am Meer entlang, aufgelockert durch einige Yogaübungen und kaufen auf dem Rückweg im Ort die Frühstücksbrötchen…

Anschließend geht es am Südstrand entlang, bis wir durchs Naturschutzgebiet zur Hauptstraße abbiegen müssen. Über einen abseits gelegenen Radweg kommen wir zum Hafen von Borkum. Es ist jedoch kein idyllischer Fischerhafen, wie ihn Touris und Fotografen mögen, sondern ein kleiner Yacht- und Industriehafen. Für ein paar Fotos reicht es jedoch …

Auf dem Rückweg kommen wir wieder durch die Mitte der Insel, über den alten Deich und am Flughafen vorbei. Mittag machen wir dann am Südstrand auf einer windgeschützten Bank.
Immer noch bevölkern viele Urlauber die Insel, aber wir gehen/fahren ihnen aus dem Weg…


Fahrer/innen: mit Elisabeth
Strecke: Borkum, siehe Karte Komoot
Dauer/Länge/Höhenmeter: rd 2:20 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Wetter: 12 Grad, bewölkt, regnerisch
Fotos: 19 St.

Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.