Schmutziger Schnee

…. wird wohl noch das Straßen- und Landschaftsbild in den nächsten Tagen bestimmen. Auch der Himmel hängt voller grauer Wolken und hält die Stimmung gedrückt…

Doch einer kleinen Ausfahrt tut das keinen Abbruch. Den schmutzigen Matsch kann man schnell durchpflügen und auf den Himmel achtet man gar nicht. Hinter Limbach will ich hoch auf Höchsten und komme dabei durch „Militärischen Sicherheitsbereich“. Als plötzlich einige Gewehrsalven ganz in der Nähe knallen, ändere ich doch vorsichtshalber die Richtung und fahre nach Limbach zurück. Bevor ich in den Ort komme, stoße ich auf einen kleinen Autofriedhof, eine Wiese, auf der alte Autos, LKWs und Wohnwagen abgestellt sind. Leider sind die Sachen nicht so alt, dass sie sehr fotogen sind, aber für ein paar Fotos reicht es…
Mit dicken Überhandschuhen bleiben die Hände heute warm, nur zum Fotografieren und Schneuzen muss man sie ausziehen…
Und der Eindruck, die WElt versinke an ddiesem Dezembertag im Grau wird korrigiert, als ich in Limbach ein schön bunt dekoriertes Haus sehe…alles wasserdicht und aufblasbar…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Limbach, Dorf im Bohnental, Höchsten
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1: 40 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Wetter: 2 Grad, bewölkt
Fotos: Sony rx100, 15 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.