Den Schnee (be) suchen

Gibt es noch einen richtigen Winter? Einen Winter mit viel Schnee? Im Hochwald soll es ihn geben – wird gesagt. Also schauen wir mal nach…

Warm angezogen machen wir uns bei 0 Grad auf den Weg in den Hochwald und (be) suchen den Schnee. Erst kurz vor Weiskirchen liegt ein wenig mehr auf den Feldern und Wiesen, der Hochwald sieht auch schon ziemlich hell aus. In Weiskirchen fahren wir runter zum Hölzbach und an ihm entlang – bis es Elisabeth reicht. Im Wald sind die Wege weniger mit Schnee, aber mehr mit Eis bedeckt – und das gefällt nicht jedem.
Wir fahren dann bis zum Iltisfelsen, ich mache ein paar Fotos. Und dann schieben und fahren wir den Trail hoch Richtung Tiergehege Rappweiler. Viele Wanderer begegnen uns und fragen nach dem Weg oder warnen uns: Dort oben sei es spiegelglatt. Und tatsächlich: Der Weg vom Parkplatz runter zum Hölzbach ist zur Rodelbahn geworden. Wenig Schnee – viel Eis, sehr schnell und gefährlich. Wir schieben den Weg runter Richtung Hölzbach. Und von dort aus geht es fahrend weiter, durch Weiskirchen, durch Thailen, durch Weierweiler nach Nunkirchen…


Fahrer/innen: mit Elisabeth
Strecke: Nunkirchen, Münchweiler, Weierweiler, Thailen, Weiskirchen…
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2: 30 Std
Typ/Zweck: Sonntagsstour
Wetter: 0 Grad, bewölkt
Fotos: Canon sx730 HS, 16 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.