Schmelzer Motive (2021/1)

Schon öfter war ich mit dem Rad in Schmelz unterwegs, um den Ort zu erkunden, unbekannte Ecken „auszuspähen“ und die passenden Fotos zu machen…

Der Ortsteil Schmelz-Außen, der sich an einen Hang schmiegt und die Kirche oben als Krönung stehen hat, ist sehr ergiebig, was das Entdecken und Fotografieren angeht. Kleine verwinkelte Gässchen, noch kleinere Häuser, viele leer stehende, oft im Verfall begriffene Häuser, sich im Winterschlaf befindende Gartenhäuschen…
Da gehen schnell zwei Stunden herum, ehe man es merkt…
Immer wieder fasziniert der Verfall. Einerseits tut das weh, andererseits sind es verblassende Lebenszeichen…


Die Schmelzer Motive sind eine lockere Reihe von Berichten eines Streuners und Guckers: alle bisherigen „Schmelzer Motive“ gibt es hier

Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2: 00 Std
Typ/Zweck: Fotografieren
Wetter: 0 Grad, trüb
Fotos: Canon sx730 HS, 24 St.
Rad: Liteville

Eine Antwort auf „Schmelzer Motive (2021/1)“

  1. Lieber Norbert,
    Ich bin wie immer fasziniert von deinen täglichen Aktivitäten und Beiträgen. Lese sie gerne und bewundere deine täglichen Touren und Ausflüge.
    Nun heute Schmelz/Außen meine Heimat. Mein Elternhaus steht mitten drin in dem Gewirr der alten Häuser am Himmelberg. Tolle Bilder, die viele Erinnerungen in mir wecken.
    Ich bewundere deine Ausdauer JEDEN TAG und bei jedem Wetter deine Touren zu machen. Da kann und muss ich noch viel von dir lernen. Ich selber habe in den letzten Wochen auch gelegentlich mal eine Tour gemacht, aber schwerpunktmäßig aber NORDIC WALKING gemacht. Habe in 2 Monaten über 300km gegangen in schnellem Tempo. Vor 14 Tagen dann habe ich Knieschmerzen am linken Knie bekommen. Seit dem dann Pause. Demke ,dass ich es etwas übertrieben habe. Habe nun einen interessanten Artikel gefunden, Wundermittel E-BIKE fahren : Warum es perfekt gegen Knieschmerzen ist. Das hat mich nun dazu gebracht wieder mehr mit dem Rad zu machen. Werde nun versuchen wieder REGELMÄSSIG meine Touren zu machen, am Anfang langsam und dann stetig etwas mehr. Außerdem denke ich dass es aufgrund der besonderen Situation eine gute Therapie ist und hilft damit besser fertig zu werden. Ich wünsche Dir und deine Lieben alles Gute für das neue Jahr. Ich denke das neue Jahr wird wieder besser, langsam, aber es wird. Die Welt wird sich verändern, aber wir bleiben die gleichen. In diesem Sinne WE SEE YOU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.