Eiskunstlauf

Der erste Versuch, eine kleine Ausfahrt zu machen scheitert: zu glatt. Die Spurrillen sind gefroren, die Straße mit Eis überzogen. Also kehre ich um und ziehe Spikes auf…
Jetzt kann man einigermaßen sicher fahren – aber ohne großes Vergnügen. Auf den Wegen werfen einen die gefrorenen Spurrillen der Autos hin und her – Balance ist gefragt, fast ein Eiskunstlauf… Im Wald geht es besser. In den Spuren, die ich gestern im nassen Schnee gefahren habe, rutsche ich heute.
Die Tour ist kurz: durch den Lückner und um den Geisweiler Weiher herum. Auch die Landschaft hat an Reiz eingebüßt. DA machen wir es uns lieber zuhause gemütlich…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1: 10 Std
Typ/Zweck: Erkundung
Aufbruch: 12.20 Uhr
Wetter: -1 Grad, bewölkt
Fotos: Canon sx730 HS, 10 St.
Rad: BQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.