Ein Ruhetag

Sog. Ruhetage kommen inzwischen wahrlich selten vor, was aber nicht immer gut ist. Nachdem ich aus der aktiven Marathonzeit schon lange raus bin, gibt es kein Training mehr und damit auch keinen Ruhetag. Er hat jedoch den Vorteil , dass man den Blick mal in eine andere Richtung schweifen lassen kann – und nicht immer nur auf den Boden vor einem…



…einen Eindruck hinterlassen

Trotzdem gibt es einen Bericht von einer Schneetour, die vor 20 Jahren stattfand

Tag: So, 21.01.01
Fahrer/innen: mit Uwe und Klaus
Strecke: Dellborner Mühle, Mitlosheim, Zwalbach, Thailen, Nunkirchen
Länge/Dauer: knapp 3 Std./30 km im Schnee

Uwe erscheint wieder mit Fully. Jetzt mache ich mir doch ernstlich Gedanken, ob die Bemerkungen zu seiner alten Klepper nicht doch zu beleidigend waren. Mit dem Fully ist er heute gut beraten, denn bei hartem, zum Teil bis zu 10 cm hohem, von Wanderern festgetretenem Schnee werden wir ganz schön durchgeschüttelt. Volle Konzentration ist angesagt, sonst rutscht dir die Karre einfach weg. Was unterwegs dann auch ab und zu dem einen und dem anderen passiert. Öfter halten wir mal, nicht weil wir nicht mehr können, sondern wegen Fotoshooting. Uwe vergisst immer seltener sein kleines digitales Wunderding. An einer Stelle soll ein ganz originelles Bild entstehen: MTB in gelber Schrift im Schnee. Aber die Trinkflasche mit Orangensaft spielt nicht mit. Sie hält sich verschlossen. Zugeeist.

Oberhalb von Nunkirchen treffen wir auf einen ganz verlassen in der Gegend rumstehenden Typen. Ganz traurig und bisschen neidvoll schaut er sich unsere muntere Truppe und vor allem unsere Bkes an. Da befällt Uwe ein großes Mitleid mit dem Jungen und er schenkt ihm sein Cannondale. Auch den Helm vergisst er nicht. Schöner Zug von dir, Uwe. Komm gut (zu Fuß) nach Hause…
Der Beschenkte

… und noch eine Zugabe: der „Entenfilm“ (2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.