Schäumende Wildbäche

Es war fast noch dunkel, das Licht musste angeschaltet werden, als ich heute Morgen zu einer längeren Tour aufbrach. Da ich gestern das Levo einer Reinigung und Pflege unterzogen hatte,
war geplant, weiche Feld- und Waldwege zu meiden. Das ging gut, bis ich in den Hochwald bei Waldhölzbach kam…

Da haben mich Bäche und Felsen doch in den Wald gelockt und es war vorbei mit „sauber“ bleiben… Aber was solls, trotz des kalten Regens war es schön hier oben. Enorm viel Wasser ist unterwegs. Es läuft über die Wege und in kleinen Bächen und füllt den Hölzbach bis über den Rand auf. Es schäumt und wirbelt auf jedem Meter Bach… An einigen Stellen liegen noch Schneereste und ein Weg ist noch ziemlich voll mit Schnee. Aber eine freie Spur macht das Fahren gut möglich…

Am Bärenfelsen vorbei geht es hoch bis nach Scheiden und dann runter und zurück zum Stausee. Der liegt natürlich einsam und verlassen da und wartet wohl auch auf den Frühling und lärmende Menschen…
Inzwischen bin ich gut nass und langsam wird es kalt, so dass der Rückweg kein großes Vergnügen ist, aber wie gewohnt wartet ein warmes Zuhause auf mich …
Und es könnte sein, dass das heute schon die Sonntagstour von morgen war :-)


Fahrer/innen: allein
Strecke: Nunkirchen, Münchweiler, Mitlosheim, Waldhölzbach, Scheiden, Losheim…
Dauer/Länge/Höhenmeter: 3: 00 Std
Typ/Zweck: Fitness, Vergnügen
Aufbruch: 8.00 Uhr
Wetter: 2 Grad, bewölkt, Regen
Fotos: Canon sx730 HS, 14 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.