Eiszapfenwetter

Es ist ziemlich kalt, unter 10 Grad Minus, ein eisiger Wind bläst. Nach wenigen Minuten tränen die Augen und der Mundschutz muss hoch gezogen werden…

Bald sehe ich die ersten Eiszapfen an der Prims und stelle sofort meine Tour um: Jetzt geht es auf Eiszapfenjagd… An der Prims entlang bis Prismweiler gibt es viele Stellen, wo die Natur besondere Kunstwerke geschaffen hat. Oft leben sie nur wenige Stunden. Man muss also den richtigen Zeitpunkt erwischen. Das hat heute ganz gut funktioniert, nur die Hände haben sich beschwert…
Am Ende der Tour zeigt sich sogar blauer Himmel – Eisblau! Das lässt für morgen auf mehr Sonne hoffen…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Hüttersdorf
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:20 Std
Typ/Zweck: Fotografieren, Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 11.30 Uhr
Wetter: -10 Grad, bewölkt
Fotos: Canon sx730 HS, 14 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.