Am Haanbach

Auf der Karte hat er leider keinen Namen, der kleine Bach, dem ich heute folge. Da er in den Haanweiher mündet, soll er Haanbach heißen…

Irgendwie hatte ich Lust auf Neues, auf Erkunden. Also fahre ich hinter Altland in den Wald hinein, Richtung Lockweiler. Es gibt nur Spuren von Jägerautos und Wildschweinen. Ich folge einem Pfad auf der Karte, der an diesem Bach endet. Eine schöne idyllische Stelle. Der kleine flache Bach plätschert dahin. Ich muss ihn überqueren und folge dann einem Jägerpfad bis zu einem Häuschen, dessen Funktion nicht klar ist. Jedenfalls ist es eingezäunt. Ein Waldweg führt dann weiter bis zum Haanweiher…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Nunkirchen, Büschfeld, Vogelsbüsch, Altland, Lockweiler, Büschfeld
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:10 Std
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 12.00 Uhr
Wetter: 8 Grad, bewölkt
Fotos: Canon sx730 HS, 10 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.