Im Land der Dhron

An diesem schönen Tag machen wir Urlaub! Das heißt für uns: eine neue Gegend mit dem Rad erkunden, Neues entdecken, den ganzen Tag unterwegs sein. Wir besuchen das „Land der Dhron“…

Anfahrt bis Dhronecken im Hunsrück mit dem Auto. Von dort aus starten wir eine Rundtour, die durchs Tal der Kleinen Dhron bis an die Mosel führt und zurück durch das Tal der (Großen) Dhron.
Ein sehr ruhige, abwechslungsreiche Gegend erwartet uns: kleine Dörfchen, rauschende Bäche, Felsen, steinerne Brücken – und leider viele umgestürzte Bäume.
Nach dem felsigen Steinernen Tor steigen wir zur Kleinen Dhron ab und folgen einem Wanderweg, direkt an der Dhron entlang. Wegen der Unwegsamkeit müssen wir viel tragen und stemmen und sind ziemlich sauer. Wie kann man an Ostern den Wanderern solche ungepflegten Wege hinterlassen? Natürlich wird es irgendwann wieder besser und bald machen wir Mittag – mit Moselblick. Unter uns liegt Trittenheim…
Auf dem Rückweg folgen wir bald wieder einer Dhron, der größeren Schwester, genau so hübsch. Besonders urig: Gräfendhron, Papiermühle…
Bald sind wir wieder auf der Höhe des Hunsrück und schnell wieder am Ausgangspunkt der Tour, in Dhronecken. Insgesamt eine sehr empfehlenswerte Ecke des Hunsrück…


Fahrer/innen: mit Elisabeth
Strecke: siehe Karte Komoot!
Dauer/Länge/Höhenmeter: siehe Komoot unten
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 9.30 Uhr
Wetter: 8 21 Grad, sonnig
Fotos: Sony / 24 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.