Das goldene Osterei

… lag an diesem bitterkalten Morgen am Horizont über den Hügeln rund um den Schaumberg…

Die Idee wurde morgens gegen 6 Uhr im Bett geboren: den Sonnenaufgang an Ostern sehen, sich selbst ein goldenes Osterei schenken – und auch den Leserinnen und Lesern von nmbiking…
Der Sonnenaufgang war für 7:05 im Wetterbericht angeben, das war zu schaffen, zumal mit Ebike. Auf Auschet in der Nähe der ersten Häuser stehen seit kurzem zwei neue Bänke, richtig platziert für einen Blick Richtung Schaumberg. Nach dem schon rot gefärbten Himmel zu urteilen, würde dort heute Morgen die Sonne aufgehen…
Leider ist es noch bitterkalt und ich fahre noch ein bisschen herum…
Dann erscheint die Sonne im Osten, ganz in der Nähe des Schaumberg, dessen Turm von hier oben aus nicht gut zu erkennen ist. Die Sonne überstrahlt alles…

Sonnenaufgänge sind ebenso wie die Untergänge immer ein besonderes Erlebnis und eine Herausforderung für Fotografen und ein logistisches Abenteuer für Mountainbiker., So wird es demnächst eine kleine Zusammenstellung der bisher erlebten schönsten Sonnaufgänge, erarbeitet mit dem Mountainbike, „in diesem Theater“ geben: Belchen, Himalaya…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Auschet
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:10 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 6.30 Uhr
Wetter: 1 Grad, sonnig
Fotos: Sony / 25 St.
Rad: Levo

Eine Antwort auf „Das goldene Osterei“

  1. Coole,
    … oder besser herzerwärmende idee! Mit scheene foddos, wie imma! Jo, ma lechze all noh sonn unn wärme, noh kurzkurz unnem locker fluffische bikeerlebnis ohne 7 klamodde iwwananner unn berschrunna trotzdem kühl …
    Aber: die zeit spielt für uns! Lasse ma se komme :)
    Gruß vom jörgi ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.