Gelassenheit

Gelassenheit ist inzwischen ein Modewort geworden, genau wie Achtsamkeit. Dahinter steckt jedoch eine wunderbare Lebensweisheit, die aber sehr schwer umzusetzen ist…

Die folgenden „Gebote der Gelassenheit“, auch bekannt als Dekalog der Gelassenheit, werden dem römisch-katholischen Papst Johannes XXIII. (1881–1963) zugeschrieben. Sie gelten als eine Hilfe zu einer einfachen und unkomplizierten Lebensphilosophie und können dich auf dem Weg zu einem zufriedeneren und ausgeglicheneren Lebensgefühl unterstützen.
Auch beim Mountainbiken kommt man oft in Situationen, in denen Gelassenheit gefragt ist…

Ideen und Leitsätze:
Leben
Heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben – ohne dabei alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen.
Sorgfalt
Heute werde ich größten Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten. Ich werde niemanden kritisieren, ja, ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern … nur mich selbst.
Glück
Heute werde ich in der Gewissheit glücklich sein, dass ich für das Glück geschaffen bin … nicht nur für die anderen, sondern auch für diese Welt.
Realismus
Heute werde ich mich an die Umstände anpassen, ohne zu verlangen, dass die Umstände sich an meine Wünsche anpassen.
Handeln
Heute werde ich eine gute Tat vollbringen – und ich werde es niemandem erzählen.
Überwinden
Heute werde ich etwas tun, wozu ich keine Lust habe. Sollte ich mich in meinen Gedanken beleidigt fühlen, dann werde ich dafür sorgen, dass niemand es merkt.
Planen
Heute werde ich ein genaues Programm aufstellen. Vielleicht halte ich mich nicht genau daran, aber ich werde es aufsetzen. Außerdem werde mich vor zwei Übeln hüten: vor der Hetze und vor der Unentschlossenheit.
Mut
Heute werde ich keine Angst haben. Ganz besonders werde ich keine Angst haben, mich an allem zu freuen, was schön ist. Denn ich werde an die Güte glauben.
Vertrauen
Heute werde ich fest daran glauben, dass die gütige Vorsehung Gottes sich um mich kümmert, als gäbe es sonst niemanden auf der Welt – selbst wenn die Umstände das Gegenteil zeigen sollten. (nach Yoga Vidya)


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner, Hüttersdorf, Schmelz
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 1:40 Std
Zweck: Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 12.00 Uhr
Wetter: 18 Grad, sonnig
Fotos: Canon, 12 St.
Rad: Liteville

Bei dieser kleinen Tour heute fiel es besonders leicht, gelassen zu bleiben, denn es gab keinerlei Anlässe, diese Tugend anzuwenden. Ich konnte mich sogar für ein paar Minuten ganz entspannt auf eine Bank in die Sonne legen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.