Ein bisschen schnaufen

Es war mal wieder eine kleine Schnauf-Runde fällig, damit ich mich nicht zu sehr an das bequeme Ebiken gewöhne…

Da genügt eine etwas schnellere Runde durch den Lückner. Anstiege gibt es genug.
Zwei Leute treffe ich und man „sproocht“ ein bisschen: zuerst schießt Christian, alias Dämon, von hinten heran und wird durch ein kurzes Gespräch ausgebremst. Dann halte ich mit einem Bekannten aus dem Dorf an der Vogelbank ein Schwätzchen. Er fährt ab und zu mit 80 Jahren noch Rad …


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 1:20 Std
Zweck: Fitness und Vergnügen
Getroffen: Dämon, Schwarzer
Aufbruch: 12.00 Uhr
Wetter: 20 Grad, bewölkt, sonnig
Fotos: Canon, 5 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.