Sich nicht ablenken lassen

… beim Meditieren ist (für mich) immer noch ganz schön schwierig. Obwohl ich schon länger diese Art des Innehaltens praktiziere, ist es jedes Mal anders…

Diesmal sitze ich wieder am Geisweiler Weiher, an meinem angestammten Platz auf drei nebeneinander liegenden Holzästen. Der Timer auf dem Handy, den wir auch beim Yoga benutzen, ist auf drei Minuten eingestellt. Dreimal erklingt der leise Gong, dann sind etwa 10 Minuten rum.
Aber: da schwimmt ein kleiner Kopf vor mir durchs Wasser: Was ist das? Eine Wasserschlange, eine kleine Schildkröte?
Dann platscht es im hinteren Teil des Weihers: Enten, Hunde?
Und dann erklingen Stimmen in der Ferne…
…alles Unterbrechungen, bei denen der Verstand sofort nach Erklärungen sucht und das Karussell dreht sich. Dabei wollte ich eigentlich „in die Stille gehen“…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 1:20 Std
Zweck: Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 12:00 Uhr
Wetter: 16 Grad, bewölkt
Fotos: Canon, 4 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.