Vernachlässigte Trails

Bei meiner heutigen Runde treffe ich auf hinter Hüttersdorf im Wald auf zwei eigentlich ganz gute Trails, Wege, die zum Teil zum sog. Rötelweg gehören, zum Teil auch namenlos sind…

Das erste Stück ist noch ganz gut fahrbar, obwohl die Wegspur ziemlich schwach ist.
Den zweiten Trail sind wir vor Jahren ab und zu mal gefahren. Es kann im Anschluss an die Schiedbaumallee genutzt werden und führt hinunter bis nach Piesbach. Dieses Wegstück liegt voller Äste und loser Steine. An einer Stelle muss man länger über einen Acker: nicht fahrbar und sehr lehmig…
Da müsste man einige Stunden Arbeit mit vielen Leuten investieren – zu Zeit kann man diesen Trail vergessen…
Zu Beginn der Tour entdecke ich in Schmelz etwas, womit ich nie gerechnet hätte: einen mannshohen Buddha-Kopf, als Brunnen gestaltet. Er gehört zu einer Anlage des Stefana und soll vielleicht die dort wohnenden Senioren darauf vorbereiten, irgendwann wiedergeboren zu werden…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Hüttersdorf
Dauer/Länge/ Höhenmeter: rd 3:00 Std
Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 12:00 Uhr
Wetter: 16 Grad, bewölkt
Fotos: Canon, 8 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.