Am Gletscher

Auf 2000 Meter Höhe kommen wir diesmal etwas bequemer – nämlich mit der Zahnradbahn. Von Chamonix aus bringt sie uns bequem fast bis zu einem der großen Gletscher…

Gemütlich rattert der kleine Zug in einer halben Stunde bis zu einem Bahnhof auf dem Mont Blanc. Von hier aus steigen wir wieder ab. Über unendlich viele Stufen und Treppen gelangen wir bis zum Fuß des Gletschers. Schilder markieren das Schrumpfen des Gletschers in den letzten hundert Jahren…

Leider ist die Eishöhle, die man hier hineingebohrt hat nicht hinein. Nur eine Gruppe Bergsteiger, die hier ihr Basislager aufgeschlagen haben, wuseln herum und verschwinden laut telefonierend in dem dunklen Gang. Aber wir kommen so nahe heran, dass Mariama das dicke schmutzige Eis berühren kann.

Mühsam ist dann der Aufstieg zur Bahn. Runter und rauf brauchen wir etwa zwei Stunden…  In Chamonix halten wir uns nicht lange auf, für Orangina, Grand Cafe und Eis reicht die Zeit jedoch. Und einen letzten Blick auf den Mont Blanc…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.