Der letzte Morgen im Jahr

… ist wunderschön! Dichter Nebel liegt über dem Land, doch die Sonne ist schon aufgestanden, hat gefrühstückt und fühlt sich stark…

Langsam aber sicher durchdringt sie den Nebel, verjagt ihn. Doch es ist wunderbar anzusehen, wenn beides gleichzeitig vorhanden ist und so die Landschaft verzaubert.
Zudem ist es angenehm mild. Doch schon auf dem Rückweg tauchen mehr Wolken am Himmel auf und die Sonne verschwindet jetzt zeitweise. Ich jedenfalls bin dankbar für die wunderbare Stunde…
und wünsche allen Leserinnen und Lesern einen guten Start ins neue Jahr!


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner, Schmelz
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 1:30 Std
Zweck: Fitness und Vergnügen
Aufbruch: 10.00 Uhr
Wetter: 8 Grad, neblig, sonnig
Fotos: Sony rx100, 15 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.