Eine schöne Sackgasse

Nach dem Gewusel von gestern steht mir heute der Sinn nach Stille und Einsamkeit…

Zuerst geht es hoch auf Auschet. Dort entsteht am Hang Richtung Nunkirchen ein neuer Solarpark. Unten kann man wieder an der Prims entlang fahren bis nach Limbach. Doch vorher steige ich auf bis ganz hoch auf den Kirchberg und genieße dort oben die Weite und Fernsicht und ein bisschen Sonne.
Dann folge ich einem Feldweg ins Tal Richtung Altland. Dort gab es früher mal eine kleine Brücke, einen Übergang zum Weg des Wassers. Dies muss der Harsbach sein, der hier auch entspringt und bei Limbach in den Talbach fließt. Der Feldweg endet auf einer gemähten Wiese. Ich lasse das Rad dort liegen und finde einen Pfad, wohl einen Wildwechsel, der ganz zum Bach hinunter führt. Dort hat sich der Bach ein paarmal gestaut und dient den Tieren wohl als Tränke.
Zurück geht es über neue Wege nach Lindscheid und über den Radweg nach Schmelz…
Mitgebracht habe ich einen schwarzen Stein aus der Prims und eine schöne Vogelfeder…


FahrerInnen:allein
Strecke: Auschet, Limbach, Altland, Lindscheid, Schmelz
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 2:10 Std
Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Start: 8:00 Uhr
Wetter: 20 Grad, bewölkt
Fotos: Canon SX730 HS, 13 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.