Erfolgreiche Pilzsuche

Na, es hat lange gedauert, bis sie endlich in unserer Küche gelandet sind, die Pilze. Heute ist Elisabeth dabei – und schon klappt es…

Es ist wieder ein wunderbarer, klarer und kalter Morgen. Wir steuern im Lückner einen (geheimen) Platz an, wo ich schon einmal vor Jahren mit Sebastian zusammen einige Pilze gefunden habe. Auf dem Weg dorthin steigen wir auch schon einmal ab und suchen – ohne Erfolg. Dann in der Nähe des Geisweiler Weihers ist die Freude groß: Wir entdecke einige Steinpilze, schöne große und frische Exemplare, andere, die wir sehen, sind schon angefressen. Wir schieben unsere Räder weiter durch inzwischen lichte Unterholz, finden noch welche. An einer Quelle, die sich in das Sumpfgebiet und dann in den Weiher ergießt, müssen wir ein wenig klettern, weil wir sonst nicht über den Bach kommen. Noch zehn Minuten schieben wir durch den lichten Buchenwald, bis wir auf einen Hauptweg kommen und zufrieden nach Hause radeln…

<


FahrerInnen: mit Elisabeth
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/ Höhenmeter: 1:30 Std
Zweck: Pilze sammeln, Fitness und Vergnügen
Start: 8.00 Uhr
Wetter: 5-12 Grad, sonnig
Fotos: Canon SX730 HS, 11 St.
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.