Gedankensteine

Die Erde wartet darauf, dass wir Menschen werden…

Völlig überrascht standen wir bei einer Tour dieses Jahr in Hasliberg (Schweiz) vor einem großen Findling, der sorgfältig auf ganzer Breite mit einem Text beschriftet war. Und was für ein Text, einer, der uns aus dem Herzen sprach… (siehe Haslibergtagebuch)

Dieser Tage kommt eine Email, da sucht ein Österreicher den vollständigen Text dieser Schrift, weil er sie für den Film eines Schweizer Journalisten recherchiert. Und wir hatten den Felsen ganz und damit auch das Gedicht, denn von dieser Art war der Text, fotografiert. Eine Selbstverständlichkeit, das Foto zur Verfügung zu stellen. Interessant dabei etwas über den Schweizer Karl Amman („Karl Ammann ist ein Wildtierfotograf und Artenschutzaktivist und Oekonom. Als Initiant der Kampagne zur Buschfleischkrise in Afrika geniesst er weltweite Anerkennung… heißt es auf der eignen Website) zu erfahren, vor allen Dingen aber etwas über den Urheber der Gedichte, den Schweizer Johannes Schoch. „Gedankensteine“ weiterlesen

Hornissen

Fahrer/innen: mit Benjamin, Andrea
Strecke: Losheim, Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:20 Std
Wetter: 12 Grad, Wolken

 

Wir sausen zur Dellborner Mühle runter und – stehen vor einem Zeltdurchgang. Eine Veranstaltung? Ein Schutz vor Astbrüchen oder Nüsse werfenden Eichhörnchen. Ah, ein Schild: Vorsicht Hornissen! Ui, da brummen schon welche…
Ein Zettel an der Zeltwand klärt uns auf: „Hornissen“ weiterlesen

Erdlinge

Earthlings, ein Film über Menschen und Tiere
Hin und wieder werden wir nach den Gründen für unsere Einstellung, für unsere „seltsamen“ Ernährungsgewohnheiten gefragt. Die Antwort könnte Bücher füllen und tut sie auch. Eine Antwort gibt auch dieser Dokumentarfilm, der sehr engagiert zeigt, wie wir Menschen mit Tieren umgehen. Einige Szenen sind nicht immer appetitlich anzusehen, aber scheinbar grausame Wirklichkeit. „Erdlinge“ weiterlesen

Frohes Biken im Hochwald

Auf eine Anfrage an die Gemeinde Losheim, welche Erfahrungen sie im Hochwald mit Mountainbikern gemacht habe und ob Bikeverbote auf Wanderwegen in Sicht sind, antwortet der Umweltbeauftragte der Gemeinde Losheim:

 

Ich habe den Sachverhalt auf Ihrer Internetseite verfolgt. Das Problem beschränkt sich augenscheinlich auf Pfade im Wald, welche die Mountainbiker als Single-Trails und die Wanderer als Premiumwege bezeichnen und nutzen. Für beide Nutzergruppen sind diese Wege attraktiver als die geschotterten Wald- und Feldwege. Dass letztere von Fahrradfahrern genutzt werden, dürfte unstrittig sein. Warum in Nalbach die Gipfeltour für Reiter und Mountainbiker gesperrt wurde entzieht sich meiner Kenntnis. Sie sollten das in Nalbach selbst in Erfahrung bringen. „Frohes Biken im Hochwald“ weiterlesen

Bikeverbot Litermont

Inzwischen gibt es einige interessante Kommentare zum Thema.

Was und/oder wer hinter der Aktion steckt, haben wir konkret noch nicht herausbekommen. Sogar Verwaltungsangestellte der Gemeinde Nalbach waren überrascht.

Je nachdem werden wir der Gemeinde Nalbach, die ja wirklich hervorragende Arbeit beim Anlegen der Wanderwege geleistet hat, vorschlagen in selbiger Qualität einen weiteren Weg anzulegen, der die Attraktivität der Gemeinde und des Litermont enorm erhöhen wird: nämlich eine ausgeschilderte MTB-Strecke! „Bikeverbot Litermont“ weiterlesen

Gipfeltour Litermont gesperrt!

Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner, Litermont
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
Wetter: 17 Grad, sonnig

Es ist schon seltsam: Da fährt man fast seit zwanzig Jahren zum Litermont, fährt die breiten Wege und die schmalen Trails, nie gab es Konflikte – und jetzt steht man plötzlich vor einer Barriere und einem Schild, das einem diesen Weg verbietet. Nur für Wanderer!
Radfahrer, Moutainbiker müssen draußen bleiben. Welche Gefühle weckt es in einem, wenn man im eigenen Land, in der Heimat, vor der Haustür auf einmal von bestimmten Aktivitäten ausgeschlossen wird?
„Gipfeltour Litermont gesperrt!“ weiterlesen

Muskelkatze

Muskelkater beim Mountainbiken?

Wieso haben nur Kater Muskeln? Und Katzen?

Als Muskelkater bezeichnen die Wissenden einen Schmerz, der nach sportlicher Anstrengung, besonders bei hohen Belastungen oder untrainierten (!) Muskelpartien, auftritt. Meistens macht sich dieser erst Stunden nach dem Sport bemerkbar.

Man ist sich noch nicht vollends über die Ursachen des Muskelkaters einig. Früher nahm man eine Übersäuerung des Muskels durch Milchsäure (Laktate, Salz der Milchsäure) an. Diese Hypothese ist jedoch durch folgende Fakten widerlegt worden:
* Muskelkater tritt hauptsächlich bei ungeübten Sportlern auf, die sich überfordern. Laktat bildet jedoch sowohl der Anfänger als auch der Profi.
„Muskelkatze“ weiterlesen

MTB-Cup Saar-Pfalz

Der MTB Cup Saar ist tot – es lebe der MTB Cup Saar-Pfalz!
Die Idee, ausgebrütet vom grünen Höllenhund Uwe Glasen und passend gedacht vom RSF Niederlinxweiler und Tempo Hirzweiler, kommt vielen entgegen. Wer sowieso Wettbewerbe in der Gegend fährt, ist gut bedient. Neu ist nämlich die Kombination aus CC-Rennen und Marathons.

Uwe Glasen in einer Email: …dann hatten wir aber einen langen Kampf, bis wir uns auf den jetzigen Punkteschlüssel einigen konnten. Ich bin mal gespannt, ob dieser Punkteschlüssel für die Marathonwertung ankommt und ob wir da einen gerechten Schlüssel gefunden haben. Wenn nicht, müssen wir uns für die nächste Saison was anderes einfallen lassen. Ist aber wirklich nicht einfach, da was Gerechtes und Funktionierendes zu finden. „MTB-Cup Saar-Pfalz“ weiterlesen

Klimawandel

Was haben Fleischessen und Mountainbiken mit dem Klimawandel zu tun?

Nicht das Greenpeace-Magazin (auch wenn es sehr gut ist, aber leider oft unter Ideologieverdacht steht) soll als Infoquelle genutzt werden, sondern ZEIT und BILD:
Selbst die Bild-Zeitung macht mit dieser Meldung auf, mit der Zeile „Wir haben nur noch 13 Jahre, um die Erde zu retten!“ Ganz so dramatisch ist es wohl nicht, denn das Datum, das die Wissenschaftler nennen, ist natürlich ein „politisches“. Es soll deutlich machen, dass wirklich nicht mehr viel Zeit bleibt. Neben einem Bild der Weltkugel schreibt Bild dazu: „Unser strahlender blauer Planet – langsam, aber sicher wird er sterben, wenn wir ihn nicht sorgsamer behandeln.“ Ein Satz, über den sich das nämliche Blatt vor einigen Jahren vermutlich mokiert hätte, als ihn die Grünen noch fast alleine verkündeten… schreibt die ZEIT. „Klimawandel“ weiterlesen

Ein feuchter Monat

…war der Februar. Nur gut, dass er so schnell vorbei war. Jetzt muss es besser werden. Die Anzeichen mehren sich. Immer öfter ertönt hoch oben über uns das Geschrei von aus dem Süden zurück kehrenden Zugvögeln. Darauf kann man sich doch verlassen? Oder bringt – wie immer mehr Vogelkundler feststellen – der Klimawandel auch hier die Natur durcheinander? Worauf ist noch Verlass? Na, auf jeden Fall auf das schlechte Wetter, von dem wir im Februar genug ab bekamen. „Ein feuchter Monat“ weiterlesen

Mehr Vitalität

… durch rein pflanzliche Kost – verspricht Arnold Wiegand, 44, Ausdauersportler, Ironman. Jonas ist im Rennrad-Magazin TOUR auf ihn gestoßen und wir haben den überzeugten Veganer mal angemailt. Er schreibt uns: „… In dem Bereich (er meint Mountainbiken) bin ich bisher noch nicht so aktiv. Im Winter spanne ich mein Rennrad in einen Rollentrainer ein (in der Hinsicht bin ich ein Weichei). Mit meinem Trekkingrad fahre ich recht wenig. Bei mir liegt der Schwerpunkt beim Laufen und Schwimmen, bzw. Rennrad zur Vorbereitung für einen Wettkampf. Ansonsten laufe ich auch im Winter in kurzer Hose und trainiere Kaltwasserschwimmen.“ „Mehr Vitalität“ weiterlesen

Mountainbiken: eine Sucht?

Das sagt mir einer doch: Ach, du bist doch schon süchtig! Er meint nicht Nikotin, nicht den Alkohol, nicht irgend welche Medikamente, auch nicht das Spielen am Computer oder das Arbeiten – er meint das Mountainbiken. Kann das sein? Bin ich, sind wir süchtig?

Die Fachleute (hier die Sportpsychologen) sagen:
Unter Sucht oder Abhängigkeit versteht man eine zwanghafte Befriedigung eines Bedürfnisses. Dabei wird das Bedürfnis als ein unerträglicher Zustand der inneren Spannung und Leere erlebt. Eine Befriedigung hebt den Zustand nur kurzfristig auf, der Zustand wiederholt sich dann gesteigert. „Mountainbiken: eine Sucht?“ weiterlesen