Wallis 2

 

Tour 2: Petit Mont Bonvin 1 (Wanderung)

    Start: Aminona
    Strecke: Aminona, Peitit Mont Bonvin, Bisse, Cave de scex
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 5 Std

Anfahrt mit dem PKW bis Aminona. Kurzzeitig Orientierungsprobleme – wie andere auch. Doch unser Französisch ist so schlecht, dass ein sinnvoller Austausch schwer möglich ist. Ab und zu sieht man sich unterwegs und grüßt wortlos, aber gestenreich… „Wallis 2“ weiterlesen

Wallis 1

 

Vorwort:
1 Das erste Mal versuchen wir in diesem Jahr, unsere Touren „live“ für die Freunde von nmbiking ins Netz zu stellen. Es gibt keine mageren Infos per Twitter, sondern die gewohnten mehr oder weniger ausführlichen Berichte…
Wir sitzen abends in einer Haltestelle und laden die Dateien hoch. Hier haben wir Funkkontakt zu einem offenen Internetzugang.
„Wallis 1“ weiterlesen

Burgtrails

    Fahrer/innen: mit Jonas
    Strecke: Nunkirchen, Bardenbach, Dagstuhl, Vogelsbüsch, Wasserweg, Limbach, Gr. Horst
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:20 Std
    Wetter: 28 Grad, Sonne

Kleine Tour vorbei an alt bekannten, aber immer wieder schönen Plätzen: Bardenbacher Fels, Burgruine Dagstuhl, Hoxfelsen…
Schöne Trails: an der Prims entlang, von der Burg runter zum Schloss, natürlich das Stück Wasserweg…
Keine erwähnenswerten Vorkommnisse… „Burgtrails“ weiterlesen

Riss im Rahmen

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner, Mitlosheim, Scheiden, Waldhölzbach, Tiergehege Rappweiler, Rappweiler, Georgiweg,
    Weierweiler, Münchweiler
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:40 Std / 40 km
    Wetter: 27 Grad, Sonne und Wolken

Zweiter Schock am Wochenende: Riss im Rahmen meines Bergwerkfullys. Tags zuvor war schon ein Knacken zu hören. Aber das kann alles Mögliche sein. Benjamin entdeckt dann den Riss am Unterrohr: rechts und links der Bohrung für den Flaschenhalter. „Riss im Rahmen“ weiterlesen

Schwarzwaldwetter

    Fahrer/innen: mit Benjamin und Doc Lahmi
    Strecke: Buchenbach, Oberried, Kirchzarten
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 15 Grad, regen

Seit langem treffen wir mal wieder die Freiburger Bikerfamilie L. Wir wollen natürlich gerne eine Tour zusammen machen. Trotz Dauerregens schwingen wir uns auf die Bikes und drehen eine Runde durchs nasse Dreisamtal. Doc Lahmi beißt die Zähne zusammen und bald haben wir das miese Wetter vergessen: Es gibt viel zu erzählen und zu fachsimpeln. Immer wieder schön – auch bei Regen und vielen Wolken – ist die Gegend, sind die schönen Häuser im Schwarzwald… „Schwarzwaldwetter“ weiterlesen

Mehr Trails fahren!

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Großer Horst, Höchsten, Rümmelbach, Schmelz
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:10 Std
    Wetter: 22 Grad, Wolken

… denn sonst wachsen sie zu!
Schon gestern warenn die schmalen Pfade des Bietzenberger stark zugewachsen. Der Katzenberg muss für diese Jahreszeit in Kratzenberg umgetauft werden. Arme und Beine werden stark in Mitleidenschaft gezogen. „Mehr Trails fahren!“ weiterlesen

Erbeskopf 2009

 

Schlechtes Wetter, schwierige Bodenverhältnisse, so viele Starter wie noch nie, viele Stürze, gewohnt gute Organisation insgesamt, unzureichende Verpflegung:
Nach einem schweren Rennen braucht man einen anständigen Teller voll Nudeln. Auch wenn Thalfang das Mekka der Milchindustrie ist, möchten doch viele Biker ein vegetarisches Essen. Wo war es? Schon im letzten Jahr ging die vegetarische Soße aus. Ärgerlich, dass jetzt das Problem so gelöst wurde. Ein warmes Essen ist doch wohl im Preisgeld inbegriffen… Gibt es vernünftige Gründe für den Verzicht aufs Vegetarische? „Erbeskopf 2009“ weiterlesen

Kirschen klauen

    Fahrer/innen: mit Sebastian
    Strecke: Lückner, Dellborner Mühle, Georgiweg, Rappweiler, Zwei-Täler-Weg
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:30 Std / 40 km
    Wetter: 17 Grad, Wolken

Zu verlockend leuchten sie vom Baum herab: wilde Kirschen unterhalb von Weiskirchen. Auf unserem Weg zwischen Georgi und Zwei-Täler müssen wir kurz Halt machen und einige Hände voll essen. Dunkelrote und helle.
Später sieht es aus, als sollten wir noch nass werden, aber wir blieben trocken. Zumindest von außen.
„Kirschen klauen“ weiterlesen

Wechselbad

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner, Münchweiler, Noswendel, Bardenbach
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 16 Grad, Wolken, Regen, Sonne

… zwischen Sonne und Regen. Aber man muss ja ein bisschen an die frische Luft. Sagt man. Und geht zwei Schritte vor der Haustür hin und her und quatscht mit den Nachbarn. Unterwegs: Schönes Wolkenpanorama.
„Wechselbad“ weiterlesen

Bietzer Berg

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner, Hargarten, Bietzerberger
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 4 Std / 56 km / 890 hm
    Wetter: 26 Grad, Sonne

… noch ein kleines Juwel in unserer Tourenschatzkiste „Schönes Saarland“, der Bietzerberger. Teile davon sind uns schon bekannt gewesen (Tour Fischerberghaus), aber in seiner Gesamtheit und mit diesem Streckenverlauf gehört er schon nach der ersten Runde zu einem der besten. Er lässt sich bis auf wenige Stellen (z.B. den steilen Anstieg zum Kratzenberg fahren nur die Könner) sehr flüssig fahren. Besonders der erste Teil nach dem Einstieg vorm Munitionsdepot ist ein Genuss…
„Bietzer Berg“ weiterlesen

Zerkratzt

    Fahrer/innen: mit Benjamin
    Strecke: Litermont, Hüttersdorf
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2.20 Std
    Wetter: 26 Grad, Sonne

… waren wir an Armen und Beinen. Der Trail runter zum Kupferbergwerk ist stark ausgewaschen durch das letzte Unwetter. Also rechts oder links vorbei. Und dort warten die Dornenranken…
Auch der Buprichtrail ist fast nicht fahrbar, zugewachsen. Dornen strecken ihre stachligen Arme aus und kratzen uns…
„Zerkratzt“ weiterlesen